„Run-Swim-Run“ - trotz kühlem Nass!

7 motivierte Jugendliche des Jugend-Einsatz-Teams (JET), 2 Betreuer und 3 erfahrene Referenten ist alles was es für ein gelungenes Wochenende braucht.

Vom 06. bis 08.09.2019 durften 9 Mitglieder unserer Ortsgruppe die Wachstation der DLRG Marienheide an der Lingesetalsperre im Oberbergischen Kreis ihr zu Hause nennen.

Nach dem beladen der Autos startete unser Jugendausbildungswochenende pünktlich um 18:00 Uhr am Standort unseres Busses, dem Bahnhof in Bad Honnef. 1,5 Stunden später erreichten wir das übliche Ziel unserer Ausbilderfahrten in Marienheide. Getreu dem Motto unseres Leiters der Ausbildung „Viele Hände = Schnelles Ende“ wurden Schlafplätze in den Räumlichkeiten der Wachstation vergeben, das Rettungsboot der OG Marienheide zu Wasser gelassen und unser Verpflegungszelt im Außenbereich errichtet.

Ziel der diesjährigen Jugendausbildungsfahrt war es, mit der „Fachausbildung Wasserrettungsdienst“, dem Grundstein für alle weitern Ausbildungen innerhalb der DLRG zu beginnen.

Um dieses Vorhaben in die Realität um zu setzten wurden erfahrene Kameraden der DLRG Marburg eingeladen.

Die Ausbildung begann Samstagmorgen, nach einer kleinen Runde Frühsport in der 21 Grad warmen Lingesetalsperre. 100 m laufen, 200m schwimmen und anschließend wieder 100m laufen war das Tages-warm up für Jugendliche und Betreuer.

Als Wasserretter ist jedoch nicht nur körperliche Fitness gefragt, sondern auch theoretisches Wissen. Somit folgte nach Feststellung der Einsatzfähigkeit ein Einblick in den Umgang mit Rettungsgeräten, die Überwachung von Wasserflächen, Knotenkunde u.vm.

Auch rechtliche Aspekte, sowie Rechte und Pflichten eines Wasserretters wurden behandelt und diskutiert.

Da dies eine Fahrt „von der Jugend, für die Jugend“ war, kam auch die Freizeit nicht zu kurz. Sei es Bootfahren, Stand-Up paddeling, kochen oder einfach nur Karten spielen, für jeden war etwas dabei um den Samstagnachmittag/Abend je nach persönlichem belieben zu gestalten.

Sonntagmorgen starteten wir nach dem Frühstück mit einer praktischen Anwendung des gelernten. Die Kameraden der OG Marburg hatten im geheimen eine Abschlussübung vorbereitet. Aufgabe war es, einen verletzten Schwimmer mit Hilfe des Fernglases zu finden, ihn mit dem Rettungsbrett zu erreichen und das Rettungsboot mit SpineBoard nach zu alarmieren, um eine fachgerechte Rettung und Übergabe an den Rettungsdienst möglich zu machen. Diese Aufgabe wurde von den Jugendlichen mit Bravour gemeistert!

Wir hoffen die „Fachausbildung Wasserrettungsdienst“ in naher Zukunft vervollständigen zu können und freuen uns schon aufs nächste Jahr, wenn es wieder heißt: „Ab nach Marienheide!“

Jugend

Die Jugend ist mittlerweile bereits seit vielen Jahren ein fester Bestandteil der Ortsgruppe Bad Honnef-Unkel und befindet sich seid Juli 2015 wieder unter der Leitung eines Jugendvorstandes.

Auf den folgenden Seiten können Sie sich ausführlich über die DLRG-Jugend, ihre Arbeit und das Jugend Einsatz Team (JET) informieren.